+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 18 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 15 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 179

Thema: Nordkorea ohne eigene Fans

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Mr Capone-E
    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    4.681

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von Moser Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir unsere dekadente Gesellschaft anschaue, weiß ich nicht, was besser ist.
    Wenigstens verhungern und erfrieren wir nicht.

  2. #42
    Antimodernist vom Dienst Benutzerbild von Sauerländer
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Gegenwärtig...hier
    Beiträge
    24.878

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von Peel Beitrag anzeigen
    Aus der Perspektive war ich als erstes geneigt, zu fragen:

    Wo hat Helge denn diese schicke Uniform her? Und was hat er mit seinem Bart gemacht?
    Mitglied der nationalbolschewistischen Front
    "Der Prinz fürchtet lediglich, nun habe er eine Revolution am Hals. Lasst uns ihm zeigen, wie furchtbar er uns unterschätzt..."
    -Harald, Brujah Primogen von New York City, zu Beginn der Zweiten Feuernacht

  3. #43
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    43.121

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    4 Fussballer werden vermisst.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Frau Steiner-Gashi, an der WM in Südafrika gelten offenbar vier nordkoreanische Fussballspieler als vermisst. Was erwartet die jungen Männer, falls sie tatsächlich untergetaucht sind?
    Jeder, der flüchtet, muss sich sein Leben lang vor der Repression durch das Regime fürchten. In erster Linie werden aber ihre Familien dafür zahlen.


    Keine Fans, keine Spieler.
    Stalinismus ist schon super :cool2:

  4. #44
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.110

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Wenigstens holen sich die nordkoreanischen Fans zuhause kein HIV und werden nicht ausgeraubt.

  5. #45
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    25.409

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    4 Fussballer werden vermisst.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Frau Steiner-Gashi, an der WM in Südafrika gelten offenbar vier nordkoreanische Fussballspieler als vermisst. Was erwartet die jungen Männer, falls sie tatsächlich untergetaucht sind?
    Jeder, der flüchtet, muss sich sein Leben lang vor der Repression durch das Regime fürchten. In erster Linie werden aber ihre Familien dafür zahlen.


    Keine Fans, keine Spieler.
    Stalinismus ist schon super :cool2:
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    ?(

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  6. #46
    mosert Benutzerbild von Moser
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.816

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    War also wieder eine Propaganda-Ente der Westmedien.

  7. #47
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    ?(
    Also wieder nur billige Propaganda.
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


  8. #48
    Laird of Glencairn Benutzerbild von Berwick
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    Schottland & Schwarzwald
    Beiträge
    8.474

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    Nordkorea ist nur noch zu toppen von Turkmenistan.
    Du meinst sicher diesen Turkmen-Baschi, den Führer aller Turkmenen:

    Der frühere Vorsitzende der Kommunistischen Partei, Saparmyrat Nyýazow, führte den Staat bis zu seinem Tod im Dezember 2006 als Staats- und Regierungschef mit Hilfe des Militärs und eines sehr aktiven Geheimdienstes äußerst rigoros und etablierte dabei einen allgegenwärtigen Personenkult.[7]

    Ende 1999 ließ sich Nyýazow durch das Parlament zum Präsidenten auf Lebenszeit ernennen. Die Opposition wurde zunehmend unterdrückt, besonders nach einem (möglicherweise inszenierten) Attentat auf Nyýazow am 25. November 2002. 2003 ließ er sich von seinem Ministerkabinett zum Propheten ausrufen. [8]

    Nyýazow ließ auch Theater und Oper verbieten, ebenso das Rauchen in der Öffentlichkeit und die freie Wahl von Studienfächern. Eines seiner Bücher – die Ruhnama – bestimmte er zur offiziellen Pflichtlektüre für sein Volk. Überall wurden Statuen von ihm, seinem Vater und seiner Mutter aufgestellt. In der Hauptstadt entstanden luxuriöse Repräsentationsbauten und großzügige Plätze.

    Gleichzeitig reduzierte der Türkmenbaşy („Führer der Turkmenen“), wie sich Nyýazow nennen ließ, die Sozialausgaben des Staates. 2004 wurden 15.000 Hospitalangestellte entlassen und durch Wehrpflichtige ersetzt. Nyýazow plante alle Krankenhäuser im Land zu schließen, bis auf eines in der Hauptstadt.[9] Anfang 2006 wurden auch die Renten und Behindertenzuschüsse drastisch gekürzt.[10] Am Ende von Nyýazows Herrschaft waren sämtliche Oppositionsparteien verboten, die meisten Oppositionspolitiker ins Ausland geflohen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das war doch dieser Turmen-Baschi, der alle Monatsnamen änderte und die Monate nach seinen Verwandten umbenannte.

  9. #49
    Afrikaner Benutzerbild von Voortrekker
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Suedafrika
    Beiträge
    8.454

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von Moser Beitrag anzeigen
    War also wieder eine Propaganda-Ente der Westmedien.
    Natürlich. Wer flieht denn bitte nach 1994 noch nach Südafrika, wenn er nicht gerade schwarz und hochkriminell ist?

  10. #50
    Weiße Bewegung Benutzerbild von Gryphus
    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Sankt Petersburg
    Beiträge
    13.633

    Standard AW: Nordkorea ohne eigene Fans

    Zitat Zitat von Berwick Beitrag anzeigen
    Du meinst sicher diesen Turkmen-Baschi, den Führer aller Turkmenen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das war doch dieser Turmen-Baschi, der alle Monatsnamen änderte und die Monate nach seinen Verwandten umbenannte.
    Hatte der nicht auch den Spitznamen "Caligula Asiens"?
    "Dem modernen Menschen ist es gleichgültig, in seinem Leben keine Freiheit zu finden, wenn er sie in den Reden jener verherrlicht findet, die ihn unterdrücken." - Nicolás Gómez Dávila


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Onkelz-Fans?
    Von Falkenau im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 21:19
  2. Obama Fans aufgepasst
    Von Pascal_1984 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 13:34
  3. die Fans von Egon Krenz
    Von Marine Corps im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 23:28
  4. Metallica Fans da???
    Von Mausal im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 19:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben