User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 74

Thema: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

  1. #11
    Freund des Weltuntergangs Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    20.176

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von ganja Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Besonders aussagekräftig ist dieser Wiki ja nicht gerade. Ich würde mir eher eine ganz konkrete Auflistung mit entsprechenden Bibelzitaten und Fundstelle vorstellen und nicht so ein allgemeines Geschwafel.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  2. #12
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.483

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man diesen Strang auf das, für Christen wichtige NT beschränken.
    Da der Strangersteller ein großer Judenfreund ist sollte er sich das AT genau durchlesen.
    Hier ein paar Kostproben:



    "Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?"

    (4. Mose 31,14-15)

    "So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."

    (4. Mose 31,17-18)


    "Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ..."

    (5. Mose 22,23-24)


    "So zieh nun hin und schlag Amalek und vollstrecke den Bann an ihm und an allem, was es hat; verschone sie nicht, sondern töte Mann und Frau, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel."

    (1. Samuel 15,3)

    "Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

    (Jesaja 13,16)


    "Da nahmen wir zu der Zeit alle seine Städte ein und vollstreckten den Bann an allen Städten, an Männern, Frauen und Kindern, und ließen niemand übrig bleiben. Nur das Vieh raubten wir für uns und die Beute aus den Städten, die wir eingenommen hatten."

    (5. Mose 2, 34-35)


    "Und die ganze Beute dieser Städte und das Vieh teilten die Israeliten unter sich; aber alle Menschen erschlugen sie mit der Schärfe des Schwerts, bis sie vertilgt waren, und ließen nichts übrig, was Odem hatte."

    (Josua 11,14)


    "Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken, nämlich an den Hetitern, Amoritern, Kanaanitern, Perisitern, Hiwitern und Jebusitern, wie dir der HERR, dein Gott, geboten hat, …"

    (5. Mose 20,16-17)

  3. #13
    Entarthet Benutzerbild von EinDachs
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Neuschwabenland, Eishöhle Ost, Hitlerallee 23
    Beiträge
    13.009

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von heide Beitrag anzeigen
    Ganja, Du weißt aber auch, dass es seit 1984 eine revidierte Luther-Bibel gibt?
    Beim Datum hab ich lachen müssen.


    "We are at peace with infidels. We have always been at peace with infidels".



    Zum Thema:
    Levitikus 24,16.
    Steinigt alle Gotteslästerer.

    Generell, das alte Testament ist eine Fundgrube für jeden Theologen der einen heiligen Krieg führen will. Wenn man Kanaaniter niedermacht gibt's nur ein Tabu:
    Lass die Bäume stehen. Ansonst töte alles was atmet, schneid den schwangeren die Leibesfrucht aus den Bäuchen und nimm dir die Jungfrauen als Sklaven. Gott findet das ok, sind ja nur Ungläubige.
    Es kennzeichnet die Deutschen, dass bei ihnen die Frage »was ist deutsch?« niemals ausstirbt.
    Friedrich Nietzsche

  4. #14
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.483

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Beim Datum hab ich lachen müssen.


    "We are at peace with infidels. We have always been at peace with infidels".



    Zum Thema:
    Levitikus 24,16.
    Steinigt alle Gotteslästerer.

    Generell, das alte Testament ist eine Fundgrube für jeden Theologen der einen heiligen Krieg führen will. Wenn man Kanaaniter niedermacht gibt's nur ein Tabu:
    Lass die Bäume stehen. Ansonst töte alles was atmet, schneid den schwangeren die Leibesfrucht aus den Bäuchen und nimm dir die Jungfrauen als Sklaven. Gott findet das ok, sind ja nur Ungläubige.
    Als Bomber-Harris-Fan muß dir das doch gefallen :rolleyes:

  5. #15
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Das AT ist nicht das Wort des Gottes des Christentums. Bis auf die zehn Gebote vielleicht. Die Aussagen Jesus im NT sind relevant fuer das Handeln und Denken fuer den Christen.

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  6. #16
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von heide Beitrag anzeigen
    Kannst Du dazu auch bitte die Bibelstelle angeben? Danke!
    Da der Junge schlichtweg faul ist, hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Von den anvertrauten Pfunden

    Als sie nun zuhörten, sagte er ein weiteres Gleichnis; denn er war nahe bei Jerusalem und sie meinten, das Reich Gottes werde sogleich offenbar werden.
    12 Und er sprach: Ein Fürst zog in ein fernes Land, um ein Königtum zu erlangen und dann zurückzukommen.
    13 Der ließ zehn seiner Knechte rufen und gab ihnen zehn Pfund und sprach zu ihnen: Handelt damit, bis ich wiederkomme!
    14 Seine Bürger aber waren ihm Feind und schickten eine Gesandtschaft hinter ihm her und ließen sagen: Wir wollen nicht, dass dieser über uns herrsche.
    15 Und es begab sich, als er wiederkam, nachdem er das Königtum erlangt hatte, da ließ er die Knechte rufen, denen er das Geld gegeben hatte, um zu erfahren, was ein jeder erhandelt hätte.
    16 Da trat der erste herzu und sprach: Herr, dein Pfund hat zehn Pfund eingebracht.
    17 Und er sprach zu ihm: Recht so, du tüchtiger Knecht; weil du im Geringsten treu gewesen bist, sollst du Macht haben über zehn Städte.
    18 Der zweite kam auch und sprach: Herr, dein Pfund hat fünf Pfund erbracht.
    19 Zu dem sprach er auch: Und du sollst über fünf Städte sein.
    20 Und der dritte kam und sprach: Herr, siehe, hier ist dein Pfund, das ich in einem Tuch verwahrt habe;
    21 denn ich fürchtete mich vor dir, weil du ein harter Mann bist; du nimmst, was du nicht angelegt hast, und erntest, was du nicht gesät hast.
    22 Er sprach zu ihm: Mit deinen eigenen Worten richte ich dich, du böser Knecht. Wusstest du, dass ich ein harter Mann bin, nehme, was ich nicht angelegt habe, und ernte, was ich nicht gesät habe:
    23 warum hast du dann mein Geld nicht zur Bank gebracht? Und wenn ich zurückgekommen wäre, hätte ich's mit Zinsen eingefordert.
    24 Und er sprach zu denen, die dabeistanden: Nehmt das Pfund von ihm und gebt's dem, der zehn Pfund hat.
    25 Und sie sprachen zu ihm: Herr, er hat doch schon zehn Pfund.
    26 Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.
    27 Doch diese meine Feinde, die nicht wollten, dass ich ihr König werde, bringt her und macht sie vor mir nieder.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Im Gegensatz zu Gleichnissen wie Jesus, haben Mohammed und andere niedere Geistesgroessen, ihre Worte stets als wortwoertliches und daher eindimensionales Verstehen und Handeln zu verstehen haben gewollt.

    Noch ein wenig Wasser auf die Muehlen der Kritiker des Christentums:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Das AT ist nicht das Wort des Gottes des Christentums. Bis auf die zehn Gebote vielleicht. Die Aussagen Jesus im NT sind relevant fuer das Handeln und Denken fuer den Christen.

    MfG

    Rikimer
    Gewagte Behauptung denn Jesus sagt immerhin :

    "Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.
    Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht. Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.
    Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen. "Mt 5,18.

    Jesus negierte zwar einzelne Inhalte des AT indem er z.B. Sündern verbot die sündige Maria Magdalena zu steinigen , eine wirkliche Revision des ATs ist das NT jedoch nicht.Die Christen haben es daraus gemacht.

  8. #18
    Afrikaner Benutzerbild von Voortrekker
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    Suedafrika
    Beiträge
    8.454

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von EinDachs Beitrag anzeigen
    Beim Datum hab ich lachen müssen.


    "We are at peace with infidels. We have always been at peace with infidels".



    Zum Thema:
    Levitikus 24,16.
    Steinigt alle Gotteslästerer.

    Generell, das alte Testament ist eine Fundgrube für jeden Theologen der einen heiligen Krieg führen will. Wenn man Kanaaniter niedermacht gibt's nur ein Tabu:
    Lass die Bäume stehen. Ansonst töte alles was atmet, schneid den schwangeren die Leibesfrucht aus den Bäuchen und nimm dir die Jungfrauen als Sklaven. Gott findet das ok, sind ja nur Ungläubige.
    Gott ist meine absolute Lieblings-Science-Fiction-Figur

  9. #19
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.032

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von Weiter_Himmel Beitrag anzeigen
    Gewagte Behauptung denn Jesus sagt immerhin :

    "Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.
    Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht. Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.
    Denn ich sage euch: Wenn eure Gerechtigkeit nicht besser ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen. "Mt 5,18.

    Jesus negierte zwar einzelne Inhalte des AT indem er z.B. Sündern verbot die sündige Maria Magdalena zu steinigen , eine wirkliche Revision des ATs ist das NT jedoch nicht.Die Christen haben es daraus gemacht.
    Nun, im Gegensatz zum Koran, wo behauptet wird das Mohammed diesen durch einen Engel mit Gewalt hineingewuergt bekommen hat, wo er doch noch nicht einmal lesen und schreiben konnte, wo der Koran wortwoertlich von Allah ist, wird solches in der Bibel nicht behauptet. Groesstenteils ist diese, vor allem im AT, eine Geschichtsbeschreibung. Wo alle Verfehlungen und auch verurteilenswerten Taten schonungslos aufgezaehlt werden. Von persoenlichem bis nationalem. Das NT ist vor allem Jesus gewidmet, einige seiner Worte, Beschreibung seines Lebens und Wirkens, der Rest Interpretationen und Hilfestellungen zum Verstehen. Aber absolut? Das verbietet schon die grosse Anzahl der Autoren und deren unterschiedliche Sicht und Gewichtung des Themas.

    Natuerlich hat Jesus die Gesetze nicht aufgehoben, aber zu einer mehr inneren geistigeren und damit komplexeren Sicht der Dinge aufgerufen. Wo Mohammed dann diese Mehrdimensionalitaet und Komplexitaet wieder eingeebnet hat auf puren Materialismus und dem Tod des Spiritualismus. Bedauerlich nur das trotz diesem, bei Muslimen kann ich es ja noch verstehen aus dem Hintergrund ihrer Kultur heraus, viele - auch sog. Christen - Jesus mental nicht folgen koennen oder wollen.

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Weiter_Himmel
    Registriert seit
    24.10.2005
    Beiträge
    7.239

    Standard AW: AUfrufe zur Gewalt in Religionen außer dem Islam

    Zitat Zitat von Rikimer Beitrag anzeigen
    Nun, im Gegensatz zum Koran, wo behauptet wird das Mohammed diesen durch einen Engel mit Gewalt hineingewuergt bekommen hat, wo er doch noch nicht einmal lesen und schreiben konnte, wo der Koran wortwoertlich von Allah ist, wird solches in der Bibel nicht behauptet. Groesstenteils ist diese, vor allem im AT, eine Geschichtsbeschreibung. Wo alle Verfehlungen und auch verurteilenswerten Taten schonungslos aufgezaehlt werden. Von persoenlichem bis nationalem. Das NT ist vor allem Jesus gewidmet, einige seiner Worte, Beschreibung seines Lebens und Wirkens, der Rest Interpretationen und Hilfestellungen zum Verstehen. Aber absolut? Das verbietet schon die grosse Anzahl der Autoren und deren unterschiedliche Sicht und Gewichtung des Themas.

    Natuerlich hat Jesus die Gesetze nicht aufgehoben, aber zu einer mehr inneren geistigeren und damit komplexeren Sicht der Dinge aufgerufen. Wo Mohammed dann diese Mehrdimensionalitaet und Komplexitaet wieder eingeebnet hat auf puren Materialismus und dem Tod des Spiritualismus. Bedauerlich nur das trotz diesem, bei Muslimen kann ich es ja noch verstehen aus dem Hintergrund ihrer Kultur heraus, viele - auch sog. Christen - Jesus mental nicht folgen koennen oder wollen.

    MfG

    Rikimer
    Das der Wüstenhund und ekelhafte Schlächter Mohamed wesentlich schlimmer als nahezu alles andere ist dürfte bekannt sein.Als ziemlich Religionskritischer Mensch kritisere ich aber durchaus die absolute Verklärung des NT inbesondere gegenüber dem AT und bleibe deswegen bei meiner oben geschilderten Darstellung.

    Mit der komplexeren Sicht der Dinge hast du sicherlich recht.

    Normalerweise halte ich mich mit der Kritik an den Christentum zurück was daran liegt das ich zum einen mit den Christen mit denen ich Kontakt habe und hattebisher äußerst positive Erfahrungen gemacht habe zum anderen dadurch das alles was im Christik falsch läuft ... Kinderspiele gegen den monströsen und ekelhaften islam sind.

    Nur Konkret gefragt in einem Thread wie diesen muss ich zugeben das mit die Konzeption des AT nicht gefällt und ich nicht denke das das NT das großartig korrigiert.Alles im allen sehe ich darin "brocken der Menschlichkeit" in einen Text der viel unmenschliches verteidigt und in einigen Teilen sogar predigt.

    Der funamentale Unterschied zu Moslems besteht das möchte ich zum Schluss noch anmerken auch darin das Christen und Juden viel mehr aus ihren Werk gemacht haben als Moslems und nicht nur an der Schrift selbst.

    Das bedeutet ich mache für den fürchterlichen Islam nicht nur den Koran verantwortlich sondern auch große Teile der Moslems selber.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islam - Gewalt gegen Frauen
    Von Guardian im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2008, 15:23
  2. Die Banken sind außer Kontrolle
    Von kritiker_34 im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 17:12
  3. Islam soll anderen Religionen gleichgestellt werden
    Von Tosca im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 20:31
  4. "Muslim-Recht", Hetze und Aufrufe zur Desintegration
    Von katharina von Medici im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 04.04.2007, 19:26
  5. Islam Gewalt gegen Ungläubige
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 00:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben