+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Betrug mit Bildung

  1. #1
    Tochter der Nacht Benutzerbild von Adunaphel
    Registriert seit
    27.02.2010
    Ort
    Essen
    Beiträge
    6.629

    Standard Betrug mit Bildung

    In den Strängen zu den Themen Arbeitslosigkeit und Hartz 4 wurde öfters der Sinn und Unsinn von Weiterbildungs- und Qualifizierungsinstituen diskutiert. Man kann sicher festhalten, dass diese Institute eine Gelddruckmaschine für ihre Inhaber sind.

    Ein besonders schönes Beispiel für die Gier einer dieser Unternehmer ist folgender Artikel:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aus dem Artikel:

    "Sie galt als florierendes Unternehmen, und sie vermittelte das wohl kostbarste Gut: Bildung. Seit 20 Jahren bietet die Edu.Con-Gruppe bundesweit Weiterbildungsangebote und Umschulungen an, auch in Bochum und Düsseldorf. Tausende junge Menschen absolvierten an privaten Berufsschulen Ausbildungen – in der Hoffnung auf einen Job. Bildungsministerien und Arbeitsagenturen förderten die Maßnahmen mit Millionen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Potsdam gegen Mitglieder der Geschäftsleitung: Es geht um Subventionsbetrug, Betrug und Untreue.

    Insider vermuten ein Geschäftsmodell, das darauf angelegt ist, so viel Geld wie möglich aus den öffentlichen Fördertöpfen zu pressen. Bildungsmafia, so sagen sie dazu."
    Der Nachteil des Himmels besteht darin, dass man die gewohnte Gesellschaft vermissen wird.
    Mark Twain

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.760

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Nein wirklich, Betrüger und Abzocker in der Betreuungs- und Migrationsindustrie?

    Darauf wäre ja NIEMAND gekommen!

    Ich bin empört!

  3. #3
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Kool AW: Betrug mit Bildung

    Zitat Zitat von dillgurke Beitrag anzeigen
    In den Strängen zu den Themen Arbeitslosigkeit und Hartz 4 wurde öfters der Sinn und Unsinn von Weiterbildungs- und Qualifizierungsinstituen diskutiert. Man kann sicher festhalten, dass diese Institute eine Gelddruckmaschine für ihre Inhaber sind.

    Ein besonders schönes Beispiel für die Gier einer dieser Unternehmer ist folgender Artikel:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aus dem Artikel:

    "Sie galt als florierendes Unternehmen, und sie vermittelte das wohl kostbarste Gut: Bildung. Seit 20 Jahren bietet die Edu.Con-Gruppe bundesweit Weiterbildungsangebote und Umschulungen an, auch in Bochum und Düsseldorf. Tausende junge Menschen absolvierten an privaten Berufsschulen Ausbildungen – in der Hoffnung auf einen Job. Bildungsministerien und Arbeitsagenturen förderten die Maßnahmen mit Millionen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Potsdam gegen Mitglieder der Geschäftsleitung: Es geht um Subventionsbetrug, Betrug und Untreue.

    Insider vermuten ein Geschäftsmodell, das darauf angelegt ist, so viel Geld wie möglich aus den öffentlichen Fördertöpfen zu pressen. Bildungsmafia, so sagen sie dazu."
    Ich konnte den verlinkten Artikel leider nicht mehr nachlesen!
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.760

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Zitat Zitat von heide Beitrag anzeigen
    Ich konnte den verlinkten Artikel leider nicht mehr nachlesen!
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    726

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Zitat Zitat von dillgurke Beitrag anzeigen
    In den Strängen zu den Themen Arbeitslosigkeit und Hartz 4 wurde öfters der Sinn und Unsinn von Weiterbildungs- und Qualifizierungsinstituen diskutiert. Man kann sicher festhalten, dass diese Institute eine Gelddruckmaschine für ihre Inhaber sind.

    Ein besonders schönes Beispiel für die Gier einer dieser Unternehmer ist folgender Artikel:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aus dem Artikel:

    "Sie galt als florierendes Unternehmen, und sie vermittelte das wohl kostbarste Gut: Bildung. Seit 20 Jahren bietet die Edu.Con-Gruppe bundesweit Weiterbildungsangebote und Umschulungen an, auch in Bochum und Düsseldorf. Tausende junge Menschen absolvierten an privaten Berufsschulen Ausbildungen – in der Hoffnung auf einen Job. Bildungsministerien und Arbeitsagenturen förderten die Maßnahmen mit Millionen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Potsdam gegen Mitglieder der Geschäftsleitung: Es geht um Subventionsbetrug, Betrug und Untreue.

    Insider vermuten ein Geschäftsmodell, das darauf angelegt ist, so viel Geld wie möglich aus den öffentlichen Fördertöpfen zu pressen. Bildungsmafia, so sagen sie dazu."
    Nur weil ein Unternehmen scheisse gebaut hat, muss man das nicht auf alle Unternehmen publizieren, - immerhin haben viele arbeitslose die Möglichkeit im Rahmen einer Umschulung sich zu qualifizieren, - es wird ja auch immer auf Bildung wert gelegt.

    Was meinste wie viele arbeitsplätze ohne diese Bildungsmaßnahmen verloren gehen, allerdings muss ich fairerweise sagen, halte ich pseudoBildungsmaßnahmen wie zum Beispiel einen 3 wöchigen PC Kurs für fragwürdig....

    entweder man hat ne richtige Bildungsmaßnahme über einen längeren Zeitraum oder gar keine.

  6. #6
    MAN-TC Benutzerbild von Nonkonform
    Registriert seit
    21.09.2010
    Beiträge
    2.318

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Gutes Thema,auch der Bericht.

    Hab da was gefunden..

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #7
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    16.709

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Ich halte viele Weiterbildungsmassnahmen fuer sehr fragwuerdig, besonders wenn sie einem Personenkreise zugute kommen sollen, der aus anderen Gruenden keine Arbeit findet Hier in den USA musste man leider feststellen, dass solche Massnahmen die Wahrscheinlichkeit des Erwerbs eines Arbeitsplatzes so gut wie nicht erhoehen.

    Es wird versucht etwas zu kompensieren, dass duch Maengel in der schulischen oder betrieblichen Ausbidung fehlt. Ein qualifizierter Facharbeiter wird nicht in einem 3-woechigen Kurs geschaffen.
    Geändert von Haspelbein (30.09.2010 um 17:54 Uhr)
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    54.538

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Zitat Zitat von SommerFalke Beitrag anzeigen
    Nur weil ein Unternehmen scheisse gebaut hat, muss man das nicht auf alle Unternehmen publizieren, - immerhin haben viele arbeitslose die Möglichkeit im Rahmen einer Umschulung sich zu qualifizieren, - es wird ja auch immer auf Bildung wert gelegt.

    Was meinste wie viele arbeitsplätze ohne diese Bildungsmaßnahmen verloren gehen, allerdings muss ich fairerweise sagen, halte ich pseudoBildungsmaßnahmen wie zum Beispiel einen 3 wöchigen PC Kurs für fragwürdig....

    entweder man hat ne richtige Bildungsmaßnahme über einen längeren Zeitraum oder gar keine.

    Diese Maßnahmen sind zu 99% völliger Quark.

    Ausbildungen die wirklich Qualifizierung bewirken dauern Jahre und kosten ein Vermögen. Und wer zu blöd war das zu Beginn seines Arbeitslebens zu absolvieren hat eben die Arschkarte, in diesem Spiel gibt es keinen Joker.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #9
    Vater der Drachen Benutzerbild von Skorpion968
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Münster
    Beiträge
    45.287

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Ausbildungen die wirklich Qualifizierung bewirken dauern Jahre und kosten ein Vermögen.
    Ach, ich dachte Bildung sei immer und überall kostenlos und erfordere nur Anstrengung.
    Teilen ist das neue Haben.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    54.538

    Standard AW: Betrug mit Bildung

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich halte viele Weiterbildungsmassnahmen fuer sehr fragwuerdig, besonders wenn sie einem Personenkreise zugute kommen sollen, der aus anderen Gruenden keine Arbeit findet Hier in den USA musste man leider feststellen, dass solche Massnahmen die Wahrscheinlichkeit des Erwerbs eines Arbeitsplatzes so gut wie nicht erhoehen.

    Es wird versucht etwas zu kompensieren, dass duch Maengel in der schulischen oder betrieblichen Ausbidung fehlt. Ein qualifizierter Facharbeiter wird nicht in einem 3-woechigen Kurs geschaffen.
    Ich unterscheide hier zwischen Weiterbildung und "Umschulung".

    Es gibt eine Menge Weiterbildungen die durchaus sinnvoll sind, als Hausnummer z.B. Schweißerqualifikatonen die für bestimmte Hightechanwendungen unabdingbar sind.
    Dazu bedarf es aber schonmal der Grundqualifikation in einem metallverarbeitenden Beruf und erfordert je Schein mehrmonatige Lehrgänge.
    Die kosten so zwischen 5 und 10T pro Kurs und beinhalten eine beinharte Prüfung die zu bestehen ist.
    Ich kenne einen Ausbilder beim TÜV München die das anbieten. Wie der berichtet hatte er noch nie einen Teilnehmer den das Arbeitsamt schickte.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Betrug mit der Abwrackprämie
    Von meckerle im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 07:54
  2. Betrug im Supermarkt
    Von Reunion im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 04:35
  3. Arbeitsmarktreform ist Betrug
    Von GrafZahl im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 20:53
  4. Flachbildschirm ist Betrug
    Von klartext im Forum Medien
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 15:33
  5. Betrug im Bundestag ?
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 00:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben